H2Ortner in China - 23.11.2012

Bejing – Tianjin – Binhai. Die Delegationsreise im Rahmen des Förderprojektes des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie bot 10 deutschen Unternehmen aus dem Bereich Wasserbehandlung die Gelegenheit, mit chinesischen Unternehmen Kontakte zu knüpfen.

Der chinesische Wassermarkt ist vor allem an ausgefeilter deutscher Technologie interessiert und hat großen Bedarf an modernen Speziallösungen. Gerade im Großraum Peking herrscht große Wasserknappheit und man ist auf eine zuverlässige und hohe Reinigungsleistung angewiesen.

Unsere chinesischen Partner zeigten  großes Interesse und so konnte ein interessanter und wertvoller Informationsaustausch stattfinden. Darüber hinaus hatten wir während unserer Reise auch die Gelegenheit, die faszinierende chinesische Kultur kennen zu lernen.

Im Bild zu erkennen sind Mitglieder der Förderzone TEDA und der Delegationsreise.