Lagern, Dosieren, Steuern - Das Dosierkonzept zur Phosphatfällung - 25.04.2012

Das System DK015 dient zur Lagerung, Dosierung und Steuerung von Fällungsmitteln und wurde von uns als ein modulares, offenes Dosierkonzept zur gesicherten Einhaltung der geforderten Phosphatwerte bei hoher Wirtschaftlichkeit entwickelt.
Die verschiedenen Module (Lagereinheit, Dosiereinheit, Steuereinheit) werden entsprechend den Anforderungen zusammengestellt, neueste Technik erlaubt Ihnen eine leichte Handhabung. Eine Finanzierung über die Abwasserabgabe ist in vielen Fällen möglich!

Die Phosphatfällung gehört heute zur Standardausrüstung fast aller Kläranlagengrößen.

Im Zuge verschärfter Richtlinien für Phosphatwerte stellen sie oft auch für  kleine Kläranlagen eine kostensenkende Investition dar. Wir haben ein flexibles Konzept entwickelt, um die Phosphatfällung  exakt an Ihre Wünsche, Größe der Anlage und bestehende Systeme anpassen zu können.

Eine Umrüstung bestehender Anlagen und Einbindung neuer Komponenten (z.B. belastungsabhängige Steuerung) ist problemlos und kurzfristig möglich. Selbstverständlich gehören auch individuell angepasste Komplettmodelle mit Lager-, Steuer- und Dosiermodul zu unseren Leistungen.

Wir schreiben Service groß! Im Vorfeld ist das persönlichen Gespräch vor Ort sehr wichtig. Nur unter Einbeziehung Ihrer Wünsche, der vorhandenen Komponenten und lokaler Gegebenheiten kann ein sinnvolles Angebot entstehen. Genauso sichern wir während der Umrüstungszeit den stabilen Ablauf der Anlage mit geeigneten Maßnahmen ab. Natürlich gehören auch die Begleitung während der Einfahrphase, Überprüfung der Einstellungen mit Datenkontrollen und Ablaufoptimierung, sowie Einweisung der zuständigen Mitarbeiter zu unseren Serviceleistungen.

 

Zur Produktseite